29.11 DRK Blutspende inklusive Weckmann

DRK sucht dringend Blutspender!!!

Die Versorgungslage mit Blutpräparaten ist abermals angespannt. Jetzt, in der vierten Coronawelle ist das Spendeaufkommen um bis zu 20 Prozent eingebrochen. Rotes Kreuz bittet um Online-Anmeldung für den 29. Nov. 2022. Jeder Blutspender erhält einen Weckmann!!!

Doch gerade zu dieser Zeit ist der DRK-Blutspendedienst West dringend auf jede Blutspende angewiesen.Durch die kurze Haltbarkeit bestimmter Blutbestandteile (der Blutplättchen), werde regelmäßig Nachschub benötigt. Laut DRK seien diese Bestandteile nur bis zu vier Tage haltbar und gerade für Krebspatienten von

großer Bedeutung. Nach DRK- Angaben werden in dem Versorgungsgebiet täglich mindestens 3.000 Blutspenden benötigt, um die Belieferung der Krankenhäuser sicher zu stellen. Die „Komfortzone“ läge hier jedoch bei einem 3-Tagesvorrat, um jederzeit auf einen steigenden Blutbedarf oder Krankheitswellen, wie der bevorstehenden Erkältungs- oder Grippezeit, reagieren zu können. Deshalb ruft der DRK-Blutspendedienst West alle gesunden Menschen auf, jetzt Blut zu spenden und schwerkranken Patienten ein besonderes Geschenk der Nächstenliebe zu geben. Insbesondere Menschen, die bislang noch nie Blut gespendet haben, sollten die Möglichkeit der heimatnahen Blutspende zeitnah nutzen. Denn eine sichere Versorgung mit Blutpräparaten gehört zu den grundlegenden medizinischen Vorsorgemaßnahmen im Gesundheitswesen. Nur wenn genügend Menschen regelmäßig Blut spenden, kann die Versorgung, auch an Feiertagen, gelingen.

Was passiert bei einer Blutspende? Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Ab sofort bietet das DRK zwei Teams zur Blutentnahme an, damit ein zügiger Ablauf ohne lange Wartezeiten stattfinden kann. Da Aufgrund der Raumtemperaturen wegen der Gas Krise, der Imbiss nach der Blutspende zurzeit nicht stattfinden kann, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung einen Weckmann mit Kakao mit. Um gerade in Corona Zeiten lange Warteschlangen zu vermeiden, bittet das DRK vorab um Online Terminreservierung unter

https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/

Der nächste Blutspendetermin findet am Dienstag, den 29. November 2022 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr im städt. Gymnasium in der Humboldstraße 2, in 51145 Porz (gegenüber der Feuerwache) in den alten Räumlichkeiten statt.